standard-title Lymphdrüsenkrebs

Lymphdrüsenkrebs

Lymphdrüsenkrebs Basel – Lymphom-Behandlung in der Onkologie Basel Praxis

deposit id 11051509

Sie können für eine umfassende medizinische Beratung, einschließlich persönlicher Betreuung und ambulanter Behandlung in Sachen Lymphdrüsenkrebs Basel besuchen und in unserer Praxis vorbeischauen. Der Hauptfokus in unserer onkologischen Praxis liegt ganz klar bei Ihnen als Patient. Als unabhängiger, niedergelassener Tumor-Spezialist und Inhaber der Onkologie Basel Praxis ist Herr Dr. med. David Thorn primär für die ambulante medikamentöse Therapie von Lymphdrüsenkrebs in der Praxis Basel-weit zuständig. Im Folgenden möchte ich Sie genauer über das Krankheitsbild dieser Krebsart aufklären.

Die Lymphome (allgemeiner auch bekannt als Lymphdrüsenkrebs-Arten) betreffen als Neuerkrankungen ca. 1500 Patienten pro Jahr und gehören damit zu den seltenen Tumorerkrankungen der Schweiz.

Lymphome verdanken ihren Namen den Lymphozyten (eine Gruppe der weißen Blutkörperchen, welche einen wichtigen Bestandteil des Immunsystems des menschlichen Körpers darstellen), aus denen sie durch genetische Veränderungen entstehen können. Unterschieden werden in der Medizin klassischerweise die sog. Hodgkin- von den sog. Non-Hodgkin-Lymphomen, welche sich in ihren histopathologischen, molekularbiologischen und genetischen Merkmalen deutlich unterscheiden.

Lymphome fallen dem einzelnen Patienten oft erstmalig über geschwollene Lymphknoten (Lymphdrüsen), extreme Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit mit Gewichtsverlust, Nachtschweiß-Episoden und Fieberhafte Infekte auf oder werden durch den Hausarzt anhand auffälliger Blutwerte entdeckt. Lymphome entstehen aus den Zellen des Immunsystems und betreffen auch die Organe des Immunsystems (Lymphknoten, Milz, Blut und Knochenmark). Sie können die Immunabwehr des Menschen schwächen und damit auch schwere Infektionen hervorrufen. Sobald die Lymphknoten und Blutwerte genauer untersucht werden, besteht oftmals bereits eine genauere Diagnose.

Entscheidend für die Prognose und die richtige Behandlung einer Lymphom-Erkrankung ist eine genaue Kenntnis der Tumorbiologie (das individuelle Wachstumsverhalten der entsprechenden Lymphom-Art). Sobald nach einer operativen Lymphknotenentfernung/-Biopsie (zur Gewebeprobe) oder einer Knochenmarkspunktion (Nadelbiopsie zur Untersuchung der „Blutbildungs-Fabrik“ im Knochenmark) die genaue Diagnose eines Lymphoms feststeht, kann anhand der klassischen pathologischen Untersuchungen wie auch modernster molekularbiologischer und genetischer Tests die Tumorbiologie im Detail studiert werden. Hiermit lässt sich das Risikoprofil des betroffenen Patienten besser vorhersehen und damit eine individuelle und optimale Therapiestrategie für ihn oder sie erstellen.

Lymphdrüsenkrebs Basel – Mögliche Therapien

Die verschiedenen Lymphom-Arten lassen sich heutzutage dank modernster Medikamente oft exzellent behandeln und sind zum Teil sogar heilbar.

Therapien beinhalten gelegentlich Bestrahlungen vereinzelter Lymphknoten-Gebiete, basieren in der Regel aber vor allem auf medikamentösen Behandlungen. Solche modernen Medikamente bestehen aus Antikörpern, im Sinne einer “Immuntherapie”, Zytostatika (Chemotherapien) und sog. „kleinen Molekülen“, welche oft sogar kombiniert werden müssen, um im Rahmen einer sog. „Immunmodulatorischen Therapie“ die beste Wirksamkeit gegen die Lymphom-Erkrankung zu erzielen.

Die meisten dieser modernen Therapien werden heutzutage äußerst gut vertragen und verursachen nur selten ernstzunehmende Nebenwirkungen und können praktisch ausnahmslos ambulant in der Praxis verabreicht werden. Eine Spital-unterbringung ist daher meist nicht (mehr) notwendig.

Lymphdrüsenkrebs Basel – Dr. med. David Thorn

Herr Dr. med. David Thorn pflegt als niedergelassener Onkologe intensiven und engen Kontakt zu Spezialisten in den umliegenden Spitälern und Praxen (Basel/Basellandschaft). An den wöchentlichen Sitzungen der interdisziplinären Lymphomkonferenz des Universitätsspitals Basel nimmt er regelmäßig Teil, präsentiert und diskutiert hier praktisch alle seine eigenen und die ihm überwiesenen Lymphom-Fälle in einem Expertengremium. Damit befindet sich Herr Dr. med. David Thorn stets im Austausch mit den Kollegen der medizinischen Onkologie und Hämatologie des Universitätsspitals Basel, um seinen Patienten hiermit die bestmögliche Therapie gewährleisten zu können. Er bietet seinen Lymphom-Patienten eine vollumfängliche, ambulante Therapie mit modernsten Medikamenten und eine lückenlose persönliche Betreuung während der Behandlung. Auch im Rahmen seiner Mitgliedschaft bei der schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für klinische Krebsforschung (SAKK) ist Herr Dr. med. David Thorn stets über moderne klinische Forschungsentwicklungen und -projekte im Bilde.

Lymphdrüsenkrebs Basel? Besuchen Sie unsere Onkologie Basel Praxis. Bei Fragen zu Lymphomen wenden Sie sich an uns oder bitten Sie Ihren Hausarzt um eine Überweisung.
Wir fühlen uns bei Lymphdrüsenkrebs, Brustkrebs und Prostatakrebs Basel-weit und -fern für Sie zuständig. Wir freuen uns jederzeit auf Ihren Besuch in unserer Praxis und darauf, Sie bei uns umsorgen zu dürfen.

Lymphdrüsenkrebs Basel – Erfahren Sie mehr: Krebsliga Schweiz

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.